Hund anschaffen

Chihuahua |kleiner Hund | Information für Kinder | Anna und die Haustiere

.Hallo Leute. Heute geht es um die kleinste Hunderasse der Welt. Die Tiere sind so klein, dass sie sogar in meine Tasche passen würden. Ihr wisst bestimmt, um wen es geht:
Natürlich, um den Chihuahua. Heute will ich euch zeigen, dass es Quatsch ist, die süßen Vierbeiner nur in der Handtasche herumzutragen. Sie sind zwar klein, aber dennoch kein Spielzeug und richtige Hunde. Und zwar ganz besondere. Um sie näher kennenzulernen, treffe ich mich heute Elisabeth. Sie ist Tierärztin und hat selbst Chihuahuas.

Hallo Elisabeth.

Hallo, grüß dich, Anna. Schön, dass du heute kommst
und meine Chihuahuas besuchst. Das find ich auch schön. Ich hör,
da sind welche drin, da ist was los. Ja, fünf Stück. Zwei sind
zu Besuch gekommen, extra wegen dir. Fünf Chihuahuas erwarten mich? Hallo. Hier ist ja wirklich
eine Chihuahua-Party. Du hast noch gar nichts.
Ja, hallo. Wer ist das hier alles? Das ist der Guismo,
die Gini und die Bumblebee. Das sind meine drei,
die bei mir sind. Hier ist der Alois,
das ist mein zukünftiger Deckrüde. Und der Franzl, die leben
bei meiner Freundin Evi. Habt ihr euch alle Namen gemerkt?
Ich kann sie noch nicht. Die sind ja wirklich mini-klein.
Darf ich einen hochheben? Freilich.

Komm mal her. Wer ist das jetzt?

Der Guismo. Hallo, Guismo.
Wahnsinn, wie leicht der ist. Stimmt, die kleinste Hunderasse
der Welt. Das stimmt, Wahnsinn. Ich schätze, der hat
zwei bis drei Kilo. Mal sehen,
ob ich damit richtig liege. Ab auf die Waage. 2,96 Kilo. War ich
gar nicht schlecht im Schätzen. Ja, perfekt geschätzt. Ist das normal oder sehr wenig
für einen Chihuahua? Der Rasse-Standard liegt
zwischen 2 und 3 Kilo. Es ist wichtig, dass man keine Tiere
unter zwei Kilo züchtet. Die sind sehr klein
und haben oft Probleme. Also, 2,96 Kilo ist ein sehr
gutes Gewicht. – Perfekt. Guismo macht sich’s gemütlich. Noch mehr Infos zu den Chihuahuas
gibt’s jetzt. Die kleinsten Hunde der Welt gibt es
mit vielen verschiedenen Fellfarben. Manche sind lang-, andere kurzhaarig. Das Markenzeichen eines Chihuahuas
ist sein runder Apfelkopf. Weil sie so niedlich sind, werden sie
manchmal wie Puppen behandelt. Damit tut man Chihuahuas
aber keinen Gefallen. Sie sind schließlich Hunde
und keine Spielzeuge. Jetzt zeige ich euch,
dass der Chihuahua wirklich der kleinste Hund ist. Und nicht der Pudel, der Terrier,
der Mops oder der Kleinspitz. Sondern eindeutig unser Chihuahua. Ja, die Chihuahuas sind wirklich
süß, klein und handlich. Aber heißt das, dass sie
auch nur wenig Platz brauchen? Es stimmt tatsächlich, Chihuahuas kann man auch
in einer kleineren Wohnung halten. Man muss nicht unbedingt
einen Garten haben so wie wir. Was aber schön ist für die Tiere.

Richtig. Ein Hund freut sich immer,
wenn er im Garten raus kann. Deshalb lass ich den Guismo
mal weiter sausen. Saus. Macht er auch gleich. Du hast drei Chihuahuas.
Muss man die in der Gruppe halten? Oder kann man einen Chihuahua
auch alleine halten? Man kann auch einen einzelnen
Chihuahua halten. Selbstverständlich freut sich
jeder Hund über Hundefreunde. Es ist ja ein Rudeltier. Aber wenn man nur einen
halten kann oder mag, muss der Mensch das Rudel sein. Und wenn du in den Urlaub fährst,
kannst du die Rasselbande mitnehmen? Kann man,
weil der Chihuahua so klein ist. Er darf sogar
in die Flugzeug-Kabine rein. Viele Hotelbesitzer
drücken auch ein Auge zu. Eines muss man trotzdem machen,
wie bei allen Hunden: Ihn bewegen und ausführen.
Das machen wir jetzt mal. Das ist natürlich kein Chihuahua. Das ist Urso, Elisabeths Schäferhund.
Der will auch mit. Jetzt muss nur noch
die kleine Rasselbande ins Auto, dann können wir los. Hier seht ihr,
wie wenig Platz Chihuahuas brauchen. Die eine Kofferraum-Hälfte
ist komplett von Urso belegt. Die andere Hälfte teilen sich
fünf Chihuahuas. Super, die passen perfekt rein. Elisabeth nimmt sich jeden Tag
mindestens 1,5 Stunden Zeit, um mit ihren Chihuahuas
an die frische Luft zu gehen. Leine ist Pflicht,
denn die kleinen Hunde haben es faustdick hinter den Ohren. Wenn die dahinten
einen Fahrradfahrer sehen, würden die da hinrennen?

Auf jeden Fall. Chihuahuas sind zwar klein, haben aber das Selbstbewusstsein
von einem großen Schäferhund. Manch einer erschrickt vielleicht, wenn fünf Chihuahuas
auf ihn zurennen. Andere lassen sich davon
nicht beeindrucken. Schaut mal. * Sie bellen. * Saus. Sogar wenn Elisabeth
ihre Hunde frei laufen lässt, bleibt die lange Leine dran. Das ist
eine sogenannte Schlepp-Leine. Haut der Chihuahua ab oder bringt
sich in eine gefährliche Situation, tritt Elisabeth auf das Ende der
Leine, schon ist der Hund gestoppt. Die sind ganz schön wild. Man
hat das Bild von einem Chihuahua, dass er eher ein Schoßhund ist. Sind sie so empfindlich,
dass man sie im Winter wärmen muss mit einem Pullover oder einer Decke? Nein. Meine, die, die richtig
schönes, langes Fell haben, die laufen locker
durch den tiefen Schnee. Das ist schon der Fall, sie sind
sehr weit unten. Sie sind ja klein. Das Verhältnis von Körper
zur Körper-Oberfläche ist auch ein anderes
als bei einem großen Hund. Sie frieren also schon schneller. Kann es sein, dass dahinten
noch ein Chihuahua kommt? Genau, das ist die Amy,
mit der Jolina. Hi Jolina.

Hallo. Das ist deine Amy?

Ja. Die ist auch sehr süß. Ich kann mir vorstellen,
bei der Elisabeth ist das praktisch. Die hat viele Chihuahuas,
die können miteinander spielen. Wie ist das bei Amy und dir?
Musst du die beschäftigen? Ja, ich muss die beschäftigen,
ich bin quasi ihre Spielkameradin. Ich bring ihr Kunststücke bei
und geh große Runden mit ihr. Wir haben viel Spaß. Kunststücke, cool.
Kannst du uns was zeigen? Ja. Komm, Amy. Echt super,
was Amy und Jolina drauf haben. Dafür haben sie bestimmt viel geübt. Das sah ja cool aus,
besonders das Springen. Es sah aber nicht nur so aus,
als würde es Amy Spaß machen, sondern dir auch, oder?

Ja, schon. Man kann sehen, der Guismo
hat sich ordentlich eingesaut. Das ist ein kleines Schweinchen.

Allerdings. Ab unter die Dusche. Was die Fellpflege betrifft,
sind Chihuahuas anspruchslos. Man braucht weder besondere Shampoos
noch Hunde-Parfum. Wenn sie sich nicht gerade
im Dreck gewälzt haben, muss man nichts machen,
ihr Fell reinigt sich selbst. Was gehört denn noch so zur Pflege? Dass man die Ohren sauber macht. Ich leg mir
so ein Tuch über den Finger, nehme das Öhrchen und wische aus,
so tief ich reinkomm. Okay, darf ich’s mal
auf der anderen Seite probieren? Du siehst, jetzt ist es sauber. Was könnte da drauf sein? Z.B. kommt oft eine Pilz-Infektion
bei Hunden vor im Ohr. Dann wäre schwarze Schmiere
an dem Tuch. Aber Wahnsinn,
wie gut er das mitmacht. Also auch von mir jetzt,
ganz brav und ruhig. Richtig, das muss man aber üben. Ein Welpe lässt sich
das nicht automatisch machen. Immer wenn ein Hund was gut macht,
muss man ihm das auch zeigen, indem man ihn belohnt. Die Zähne müssen wir
auch kontrollieren. Man kann hier die Lippe hochziehen.
Wir schauen auch beide Seiten an. Das ist wichtig,
dass man das auch übt. Da hat er ein bisschen Belag.

Richtig. Das ist eine Problematik
von allen kleinen Hunderassen. Große Hunde kriegen
fast gar keinen Zahnstein. Für zu Hause gibt’s
verschiedene Möglichkeiten, wie man den Zahnbelag
zumindest in Schach halten kann. Es gibt z.B. Fingerlinge, die man
einsetzen kann wie eine Zahnbürste. Das ist angenehmer für den Hund. Damit kann man den Zahnbelag
etwas abreiben. Habt ihr das schon mal gesehen? Ein Hund, dem die Zähne
geputzt werden. Das ist Luxus. Wie ihr seht, gibt’s
bei der Elisabeth Trockenfutter für ihre Hunde. Es riecht gut.

Find ich auch. Da hat jeder Hundehalter
seine eigenen Vorlieben. Der eine mag feuchtes Futter lieber,
der andere Trockenfutter. Andere kochen für ihre Hunde. Was würdest du allgemein sagen,
was gutes Hundefutter ausmacht? Beim Trockenfutter würd ich immer auf viel Fleisch
und wenig Getreide achten. Das heißt, hier ist Fleisch drinnen?

Richtig. Na, da hat wohl jemand Hunger. Die eine Portion für Bumblebee
sieht gar nicht nach so viel aus. Wie viel kriegt denn jetzt
z.B. Urso? Der Urso kriegt 300 Gramm. Ja, ist ein kleiner Unterschied. Hm, jetzt gibt’s was. Kein Hund sollte sich sofort
auf das Fressen stürzen dürfen. Deshalb hört jetzt alles
auf mein Kommando. Jetzt. Auch kleine Hunde
können ordentlich reinhauen. Die Chihuahuas
fressen relativ wenig, sie haben kleines Zubehör
und Spielzeug. Kann man sagen, dass sie
weniger kosten als ein großer Hund? Definitiv. Beim Futter
spart man eine Menge Geld ein, weil er deutlich weniger frisst
als ein großer Hund. Auch die Tierarzt-Kosten
sind günstiger, wenn der Hund mal krank ist.
Aber was gleich bleibt, ist z.B. Hundesteuer
und Haftpflicht-Versicherung. Das kostet genauso viel
wie beim großen Hund. Kannst du sagen, was ein Chihuahua
im Monat ungefähr kostet? So zwischen 50 und 80 Euro. Was kostet mich
ein Chihuahua in der Anschaffung? Bei einem guten Züchter mit Papieren kostet der zwischen
900 und 1500 Euro. Das ist momentan ein Mode-Hund. Das heißt,
viele vermehren den einfach. Deswegen sollte man darauf achten, dass man bei einem seriösen Züchter
einen Hund kauft. Dadurch, dass sie so klein sind
und so süß aussehen, ist man immer dazu geneigt,
sie auf den Arm zu nehmen. Bei großen Hunden würde man
das ja nicht machen. Da geht das ja gar nicht so einfach.
Soll man das denn überhaupt? Unsere Bumblebee,
unsere „TT“, „Tussentöle“, die würde gern
den ganzen Tag getragen werden. Da muss man auch mal streng sein
und sagen: „Jetzt gehen wir Gassi.“ Das macht
gesunde Muskeln und Knochen. Würdest du sagen, der Chihuahua
ist der absolute Familienhund? Schon, das haben wir ja heute
bei Jolina gesehen. Aber für ganz kleine Kinder
ist er nicht geeignet. Der Chihuahua ist zerbrechlicher
als ein großer Hund. Wenn ein kleines Kind
seine Kräfte nicht einschätzen kann, kann es dem Chihuahua weh tun. Drei schlafen schon, bevor wir
jetzt auch noch einschlafen, müssen wir noch
die Quizfrage auflösen. B, Chihuahua. Genau, es kommt nämlich nicht
von „Wauwau“, sondern von der Sprache
der Ureinwohner Mexikos. Dort gibt es sogar eine ganze
Gegend, die Chihuahua genannt wird. Jetzt noch mal alle Infos
zu den Chihuahuas. Die gibt’s auch im Internet. Wie viel Platz brauchen Chihuahuas? Wenig. Das ist der Vorteil
dieser kleinen Hunde. Ob zu Hause, im Auto oder auf Reisen.
Ein Chihuahua braucht kaum Platz. Wie pflegt und hält man Chihuahuas? Auch wenn er klein ist,
er ist ein Hund und kein Spielzeug. Er braucht viel Auslauf an der
frischen Luft, um sich auszutoben. Was fressen Chihuahuas? Seine Portionen sind winzig. In den Napf kommt dasselbe
wie bei großen Hunden, möglichst viel Fleisch. Was kosten Chihuahuas? Sie sind Rassehunde
und deshalb nicht billig. Dafür sind Futter und Tierarzt-Kosten
günstiger als bei einem großen Hund. Kuscheln Chihuahuas gern? Ja, aber nicht vergessen:
Chihuahuas sind Hunde, keine Kuscheltiere. Hui, da war ganz schön viel los
da drin. Aber es war ein sehr schöner Tag. Ihr habt gesehen,
Chihuahuas sind keine Schoßhunde, sie sind richtige Hunde. Dementsprechend wollen sie
viel bewegt werden und brauchen viel Action. Sie sind zwar klein, aber man kann
mit ihnen große Abenteuer erleben. Wir sehen uns nächste Mal wieder,
bis dahin: servus. Untertitelung: BR 2018

As found on Youtube